Im Skigebiet Jasná Nízke Tatry auf den Pisten von Chopok genießen Sie in der Wintersaison 2016/2017 ein Spitzenskifahren voller unvergesslichen Erlebnissen. Das größte Skigebiet mit ausgezeichneten Bedingungen für Wintersporte in der Slowakei bietet perfektes Skifahren, moderne Seilbahnen und reiche Events-Bescherung an. 

 

 


Neue 15-Sessel Kabinenseilbahn auf der Südseite von Chopok

Das Skifahren auf der Südseite von Chopok bekommt in der Wintersaison 2016/17 wieder eine neue Dimension. Im Bereich der Lokalität Krupová – Kosodrevina (1 084 m ü.M. -1 488 m ü.M.) werden die Skifahrer einen bequemen Transport zu den Skipisten dank der neuen 15-Sessel Kabinenseilbahn genießen, die mit der Seilbahn von Kosodrevina aus bis zum Berg Chopok verbunden ist. Die Skifahrer werden nicht mehr kompliziert umsteigen müssen, und außerdem können sie auch zwei Lifte in der Talstation vermeiden. Die Transportkapazität der neuen 15-Sessel Kabinenseilbahn beträgt 2 800 Pers./Std. Eine 404 Meter Überhöhung  von der Lokalität Krupová bis zur Kosodrevina überwindet die Kabinenseilbahn bei der Geschwindigkeit von 6,0 m/s für 4,83 Minuten. Die Länge der Kabinenseilbahn ist 1 212 Meter.
Die neue Kabinenseilbahn wird für die Öffentlichkeit ab der zweiten Hälfte des Monats Dezember in Betrieb gesetzt.

 

Talstation Krupová (1 084 m ü.M.)               
Photo: 9.10.2016  
Mehr Info über neue Sesselseilbahn 

 

 

Bergstation Kosodrevina (1 488 m ü.M.)

 

 


Verstärkung der Beschneiungsanlage auf beiden Seiten von Chopok

Dank moderner Beschneiungsanlage garantiert das Skizentrum ein Skifahren auf allen Ski-Streckenrouten– von blauen - leichten Pisten - bis zu anspruchsvollen - schwarzen Pisten mindestens 5 Monate im Jahr. Auch in der neuen Skisaison 2016/17 wurde die  Beschneiungsanlage um neue Beschneiungspunkte ergänzt, und zwar bis zu 4,3 km Skipisten. So beträgt im Skizentrum insgesamt mehr als 33 km der künstlich beschneiten Fläche.

CHOPOK SEVER/NORD

  • Verstärkung der Beschneiung Konský Grúň – Chopok, traverse Nr. 5a und Turistická – mit einer Gesamtlänge von 0,9 km

CHOPOK JUH/SÜD

  • Verstärkung der Beschneiung Zadné Dereše Krupová und Skipiste Tréningová – mit einer Gesamtlänge von 3,4 km, 61 Beschneiungslanze

TOP Innovation bei Aufbereitung von Pisten - SNOWsat

Die Verbesserung der Pistenaufbereitung mit Pistenfahrzeugen gewährleistet in diesem Winter die Innovation  einer professionellen SNOWsat Pisten-Flottenmanagement-Software.  Das Pisten- und Flottenmanagement-System mit Schneetiefenmessung und seiner Entwicklung im ganzen Skizentrum basiert auf einer satellitengesteuerten Positionsbestimmung des Pistenfahrzeuges. SNOWsat erhöht so die Wirksamkeit der Pistenfahrzeugen auf der Piste, sowie deren Monitoring reduziert den Kraftstoffverbrauch, es spart aber vor allem den Kunstschnee im Skizentrum, weil es dank SNOWsat vom Pistenfahrzeug auf nötige Stellen gleichmäßig aufbereitet wird.

Wie funktioniert der SNOWsat (Schneetiefenmessung): Es wurde über das ganze Berg Chopok eine Fläche von 150 ha mit dem Flugzeug gemessen. Auf jeder qm gibt es 8 gemessenen Punkten,  die durch intelligente Software eine detaillierte Digitalkarte des Geländes erstellen. Das SNOWsat Gerät ist auf 3 Kabinen der Pistenfahrzeuge montiert und es vergleicht sogenannte  Sommermessung des Geländes mit einer Geländebeschneiung im Winter.  Dank GPS-Satellitensignale wird bei Pisten-Aufbereitung eine aktuelle Position der Pistenfahrzeuge überwacht. Dank GPS kann man in einer Echtzeit die Position des Fahrzeuges auf der Piste bestimmen. Nach Abzug der Höhe des Pistenfahrzeugs wird dieser Wert mit dem Höhenwert eines im System hinterlegten digitalen Geländemodells (Referenzhöhe) verglichen.  Aus der Differenz dieser beiden Werte ergibt sich die Schneetiefe an der jeweiligen Fahrzeugposition.  

SNOWsat Basis-Station berechnet diese Daten mithilfe von GPS-, GLONASS- und GALILEO- Satellitensignalen. Der Pistenfahrzeug Fahrer hat in der Kabine einen OnBoard-Computer, der permanent Position, Schneetiefe und andere Fahrzeugdaten ermittelt. Die ausgewerteten Daten werden durch SNOWsat WiFi-Accesspoints automatisch an den SNOWsat Server übertragen und gespeichert. SNOWsat erhöht auf diese Weise die Wirksamkeit der Pistenfahrzeuge auf der Piste, deren Überwachung den Kraftstoffverbrauch reduziert, die effektive Nutzung von Fahrzeugen bei Pisten-Aufbereitungen wird optimiert. Dank SNOWsat Software wird  im Skizentrum vor allem der Kunstschnee gespart, weil es vom Fahrzeug dank SNOWsat an verschiedenen Stellen ausgeglichen wird. Der Kunstschnee wird nach Bedarf produziert.  Das Fahrzeug schiebt und druckt den Schnee in die Piste und verteilt ihn gleichmäßig über die Skistrecke. Die Daten über das Fahrzeug und Schneehöhe sind einfach und übersichtlich auf der Karte des Skigebietes angezeigt, die dem Fahrer des Fahrzeuges zur Verfügung steht. Außer der Schneetiefe, Geländeneigung und der aktuellen Beschneiunganlagen Position weißt SNOWsat den Fahrer auf die Gefahrzonen und andere Fahrzeuge, die die Skipisten dank Seilwinde aufbereiten, hin. Ein weiterer Vorteil ist das Führungssystem, das bei schlechtem Wetter (Schneesturm, Nebel) den Fahrer durch die Skipiste sicher führt.  


Jasná wird ein neues ZENTRUM haben

Jasná wird sein Zentrum haben. Dieses Jahr begann der Bau der ersten Phase eines Immobilienprojekts von Skizentrum Jasná, der bereits in diesem Winter eine Innovation in Form eines Platzes am stilvollen Bergrestaurant Happy End bringen wird. Durch den Wiederaufbau von Happy End wird der Zugang zu den Kassen bequemer sein, oder zum Einkaufen in einem neuen Markensportgeschäft und die Kapazität des Restaurants Happy End wird ebenfalls verstärkt,  wo in den Wintermonaten zwei Etagen zur Verfügung gestellt werden.


Vorbereitung der Sicherheitsverbesserungen für den Klienten

An die Pisten von Chopok kommen neue Schnee-Schränke hinzu, die den Schnee bei windigem Wetter auf der Skipiste besser halten können. Das Skizentrum wird wieder etwas sicherer sein, es kommen neue Sicherheitsnetze, und Geländebau steilerer Strecken hinzu, beispielsweise auf der Abfahrtsstrecke  Jelení Grúň wird es ein wichtiger Beitrag sein zur Beseitigung von Kollisionen auf den Pisten.


Infrastruktur

In Zusammenarbeit mit OOCR LIPTOV erhöht das Skizentrum weiterhin die Qualität und den Umfang der regionalen Netze von Ski Busen und zwar im Interesse der Erweiterung der traditionellen Nutzung dieser Form des Transportes ins Skizentrum. Aufgrund der positiven Bewertungen zum gesicherten Pendelverkehr im März dieses Jahres während des Weltpokals der Frauen in Jasná, ist das Skizentrum vorbereitet, im Falle der Anforderungen, die aus der Verkehrssituation entstehen, einen Pendelverkehr zu gewährleisten. Ein neues Konzept des statischen und dynamischen Verkehrs bringt eine aktive Koordinierung des Autoverkehrs mit der Verbindung an die Dispatching-Zentrale.


Skizentrum Dispatching-Zentrale

Skizentrum Dispatching-Zentrale wird die entstandenen Situationen im ganzen Skizentrum umgehend auswerten, und diese dann durch ein Skizentrum-Hörfunk, Informationstafeln und LCD-Bildschirme bis zu soziale Netzwerke, Webseite www.jasna.sk an die Kunden weiterleiten.


Ski Patrol

Die professionelle Ski Patrol Dienst auf den Skistrecken im Skizentrum sorgt für die Sicherheit auf der Piste.

Eine der Aufgaben von professionellen Ski Patrol Dienst auf den Skistrecken ist, bei der Gewährleistung der Sicherheit auf den Pisten mitzuhelfen. Im Fall einer problematischen Situation auf der Piste, ist es möglich, sie am Telefon oder im Skizentrum direkt an der Piste täglich anzusprechen. In speziell gekennzeichneter Bekleidung bewegen sie sich auf beiden Seiten von Chopok, beaufsichtigen die Sicherheit auf der Piste, helfen bei richtiger Bestimmung von Skistrecken und Hindernissen, erziehen und beraten die Klienten des Skizentrum im Sinne des Weißen Kodex und nicht zuletzt überwachen die sicheren Ski-Alpin Touren auf den Skistrecken. Sie sind Vorbilder und Helfer zugleich.


Wo erfährt der Klient die Wartezeit an Seilbahnen?

Zu den aktuellen Wartezeit-Anzeigen im Skizentrum kommen zu Seilbahnen auf der Nord- und Südseite von Chopok noch vier Wartezeit-Anzeigen hinzu.
So kann der Klient in den weniger belebten Bereich des Skizentrums bequem gehen und ein perfektes Skifahren genießen.


Sicheres Ski-Alpin im Skizentrum

Für eine Sicherheitserhöhung der Ski-Alpinisten in Symbiose mit dem Betrieb des Skizentrums und dem Abbau von Vernichtung der in der Nacht aufbereiteten Skistrecken, werden auf den Pisten ab diesem Winter sichere Korridore für Ski-Alpinisten begrenzt. Je nach Schneebedingungen werden sie markiert mit Begrenzungsstangen am Rande der ausgewählten Pisten. Im Skizentrum gibt es auch ein Dokument mit einer Skizentrumkarte, in der es 2 Schwierigkeitsgrade der Ski-Alpin Strecken von der Nord- und Südseite gekennzeichnet und mit Hinweisen für das sichere Alpin-Skifahren im Skizentrum angegeben sind. Das Dokument können die Ski-Alpinisten auf der Website des Skizentrums, sowie an den Startpunkten der markierten Strecken finden.

Anweisungen zum sicheren Ski-Alpin

  • Grün (Grundstrecke)
  • Rot (mittelschwere Strecke) 

Aprés-ski bar Srdiečko auf einem neuen Ort

Während dieser Saison kam im Jasna Skizentrum eine neue Sesselseilbahn KRUPOVÁ – KOSODREVINA 1084 – 1488 m ü.M. zu.  Aufgrund dieser Veränderung zogen wir die Aprés-ski bar Srdiečko vom ursprünglichen Standort (Hotel Srdiečko), zur Talstation der neuen Sesselseilbahn um. Sie werden so sofort nach der Ankunft ins Skizentrum mit warmen Getränken, Drinks erfrischen oder mit frisch zubereiteten Panini verstärken können.


TATRY MOTION Shops

Im HOTEL GRAND Shop kommt eine neue Marke ALMGWAND hinzu, die aus dem Volks- und Bergthema schöpft und schafft Skibekleidung-Fashion und Begleitung zum Alltag. Die originellen Erschaffer haben einen starken Namen auf dem österreichischen Markt gebaut, wo diese Marke gegründet wurde. Das Skizentrum wird die Marke bereits in dieser Saison ins angebotene Sortiment gerne mit einbeziehen.


Tubing Karussell MAXILAND Bestandteil

Die Skischule MAXILAND in der Lokalität Biela Púť bereitete für kleine Skifahrer einen modernen Hilfsmittel Tubing Karussell Sunkid Rotondo vor. Dank lustigem und spielerischem Hilfsmittel lernen die Kinder, wie man auf den Skiern Gleichgewicht und Stabilität halten kann, wie man in der Skispur bleibt und ihre Breite behält und wie man sich zur Fahrt mit echtem Skilift vorbereiten soll. Das Konzept der gesamten Skischule läuft in diesem Jahr durch eine Revolution in Form der Gruppenlektionen mit neuen gleichmäßigen  Animationen und Geschichten durch. Während der fünf Schultage wird für die kleinsten die Skilektion um die Lernspielen und Geschichten angereichert und Unterrichtszeit wird sich verlängern. Das Produkt ist zu sehr günstigen Bedingungen für die breite Öffentlichkeit bestimmt. Das Ziel der MAXILAND Skischule in allen TMR Zentren ist ein entscheidender Beitrag zur Bildung einer neuen gut skifahrenden Jugend.


Und hiermit wird alles erst angefangen, wir freuen uns auf die neue Wintersaison voll von großen Erlebnissen!