Auf der Südseite von Chopok finden Sie Räume der historischen Seilbahn!

Einem normalen Besucher ein unsichtbarer, doch den Seilbahnendenkmälern seltener Schatz erzählt eine Geschichte von der Anfänge des Reiseverkehrs in der Niederen Tatra. Um die Idee der alten „Von Roll-in“ – der supermodernen schweizerischen Wegbereiterin, die die Nord- und Südseite von Chopok, zwei Regionen – Liptau und Horehronie  verknüpft, kam selbst von Mitarbeitern des Seilbahnenpersonals. Die Besucher der Südseite von Chopok können sich die Zeitseilbahn mit der Einstiegstation aus den Jahren 1954-1957 in der Lokalität Kosodrevina anschauen.

Trotz des historischen Staubs oder fortgeschrittenen Alters einer alten „Dame“, sagen die Räume der Einstiegstation der Seilbahn eine Urkunde über die technischen Wunder aus. Das Verknüpfen von zwei bedeutenden Regionen war damals in Europa ein Unikat.

Die Gemeinde Demänovská Dolina mit der Unterstützung der Regionalen Organisation des Region LIPTOV Reiseverkehrs initiierte in Jasna anlässlich der 50. Jahresfeier der Gründung des Tales Demänovská Dolina am 12. Juli 2014 eine Gedenkstunde für Alojz Lutonský. Es wurde dem eifrigen Touristen und Höhlenforscher Alojz Lutonský, der sich um den Aufbau vom Skigebiet Jasna verdient gemacht hat und der bei der Geburt der ersten abschaltbaren und mit Chopok verknüpften Sesselseilbahn stand,  eine Gedenktafel enthüllt.